Steindruckerei

Steindruckerei (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Steindruckerei

die Steindruckereien

Genitiv der Steindruckerei

der Steindruckereien

Dativ der Steindruckerei

den Steindruckereien

Akkusativ die Steindruckerei

die Steindruckereien

Worttrennung:

Stein·dru·cke·rei, Plural: Stein·dru·cke·rei·en

Aussprache:

IPA: [ʃtaɪ̯ndʁʊkəˈʁaɪ̯]
Hörbeispiele:   Steindruckerei (Info)
Reime: -aɪ̯

Bedeutungen:

[1] Betrieb, der Steindrucke (Lithografien) herstellt

Herkunft:

Ableitung von Steindrucker mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ei

Oberbegriffe:

[1] Druckerei

Beispiele:

[1] „Meine Mutter nahm in Paris einen Job als Aushilfskraft in der Steindruckerei von Fernand Mourlot an – in erster Linie, um in Kontakt mit Künstlern und an deren Adressen zu gelangen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Steindruckerei
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Steindruckerei
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSteindruckerei

Quellen:

  1. Yves Buchheim, unter Mitarbeit von Franz Kotteder: Buchheim. Künstler, Sammler, Despot: Das Leben meines Vaters. Heyne, München 2018, ISBN 978-3-453-20197-2, Seite 156.