Steindruck (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Steindruck

die Steindrucke

Genitiv des Steindruckes
des Steindrucks

der Steindrucke

Dativ dem Steindruck
dem Steindrucke

den Steindrucken

Akkusativ den Steindruck

die Steindrucke

Worttrennung:

Neue Worttrennung: Stein·druck, Plural: Stein·dru·cke
Alte Worttrennung: Stein·druck, Plural: Stein·druk·ke

Aussprache:

IPA: [ˈʃtaɪ̯nˌdʁʊk]
Hörbeispiele:   Steindruck (Info)
Reime: -aɪ̯ndʁʊk

Bedeutungen:

[1] Druckwesen, kein Plural: Flachdruckverfahren, bei dem das Motiv von Bild oder Text auf einer entsprechend bearbeiteten Steinplatte als Druckform gestaltet ist
[2] Druckwesen: mit Verfahren [1] erzeugter Druck

Herkunft:

Determinativkompositum aus Stein und Druck

Sinnverwandte Wörter:

[2] Lithographie

Oberbegriffe:

[1, 2] Druck

Beispiele:

[1] „Knapp 50 Jahre später war die Technologie des Steindrucks so weit fortgeschritten, dass sie auch zum Druck von Briefmarken eingesetzt wurde.“[1]

Wortbildungen:

Steindrucker, Steindruckerei

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Steindruck
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Steindruck
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSteindruck
[1, 2] Duden online „Steindruck

Quellen:

  1. Deutsche Post (Herausgeber): Druckverfahren deutscher Briefmarken. ohne Verlagsangabe, ohne Ortsangabe 2011, Seite 22.