Städtebund (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Städtebund

die Städtebünde

Genitiv des Städtebundes
des Städtebunds

der Städtebünde

Dativ dem Städtebund
dem Städtebunde

den Städtebünden

Akkusativ den Städtebund

die Städtebünde

Worttrennung:

Städ·te·bund, Plural: Städ·te·bün·de

Aussprache:

IPA: [ˈʃtɛtəˌbʊnt]
Hörbeispiele:   Städtebund (Info)

Bedeutungen:

[1] Bund zwischen mehreren Städten

Herkunft:

Determinativkompositum aus Stadt, Fugenelement -e (plus Umlaut) und Bund

Gegenwörter:

[1] Staatenbund

Oberbegriffe:

[1] Bund

Unterbegriffe:

[1] Hanse
[1] Rheinischer Städtebund, Schwäbischer Städtebund

Beispiele:

[1] „In der Schließung der 1157 gegründeten Londoner Niederlassung dokumentiert sich der Niedergang des ehemals mächtigen Kaufmanns- und Städtebundes.[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Städtebund
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Städtebund
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Städtebund
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalStädtebund
[1] The Free Dictionary „Städtebund
[1] Duden online „Städtebund
[1] wissen.de – Lexikon „Städtebünde
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Städtebund

Quellen:

  1. wissen.de – Artikel „13. 1. 1598