Seitenschiff (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Seitenschiff die Seitenschiffe
Genitiv des Seitenschiffes
des Seitenschiffs
der Seitenschiffe
Dativ dem Seitenschiff
dem Seitenschiffe
den Seitenschiffen
Akkusativ das Seitenschiff die Seitenschiffe
 
[1] Seitenschiff in der Kirche St. Bernward in Hannover

Worttrennung:

Sei·ten·schiff, Plural: Sei·ten·schif·fe

Aussprache:

IPA: [ˈzaɪ̯tn̩ˌʃɪf]
Hörbeispiele:   Seitenschiff (Info)

Bedeutungen:

[1] Architektur: langer, schmaler Raum an den Seiten einer Kirche

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Seite und Schiff sowie dem Fugenelement -n

Gegenwörter:

[1] Hauptschiff, Längsschiff, Mittelschiff, Querschiff

Beispiele:

[1] Im Seitenschiff der Kirche leuchteten tausende Kerzen.
[1] „Der Innenraum des gesamten Hauptschiffes war bei einer Breite von etwa acht Metern circa fünfundvierzig Meter lang; die Seitenschiffe hatten jeweils die Breite von drei Metern und mit den Säulen des Hauptschiffes betrug die Kirchenbreite etwa fünfzehn Meter.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Kirchenschiff#Mittelschiff und Seitenschiffe
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Seitenschiff
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSeitenschiff
[1] The Free Dictionary „Seitenschiff
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Seitenschiff

Quellen:

  1. Ortwin Reich: Fort Konstantin und Koblenzer Kartause. Fölbach, Koblenz 2015, ISBN 978-3-95638-406-6, Seite 63.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: einschiffest