Schokoriegel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Schokoriegel

die Schokoriegel

Genitiv des Schokoriegels

der Schokoriegel

Dativ dem Schokoriegel

den Schokoriegeln

Akkusativ den Schokoriegel

die Schokoriegel

 
[1] ein mit Karamell gefüllter Schokoriegel

Worttrennung:

Scho·ko·rie·gel, Plural: Scho·ko·rie·gel

Aussprache:

IPA: [ˈʃokoˌʁiːɡl̩]
Hörbeispiele:   Schokoriegel (Info)

Bedeutungen:

[1] Nahrung: eine Süßware in Form eines Riegels, deren Füllung je nach Sorte aus Creme, Karamell, Marzipan, Nuss und Anderem zusammengesetzt ist

Herkunft:

Kurzwort für Schokoladenriegel, seinerseits Kompositum aus den Substantiven Schokolade und Riegel

Synonyme:

[1] Fetzer

Oberbegriffe:

[1] Getreide, Nahrung, Schokolade, Süßware

Unterbegriffe:

[1] Müsliriegel

Beispiele:

[1] Der Schokoriegel schmeckt wunderbar cremig.
[1] „Er warf einem der Hunde den halben Schokoriegel hin.“[1]
[1] „An einer Raststätte in Südtirol wollte er einen Schokoriegel kaufen und heiratete im Jahr darauf die Tochter der Tankwartin.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Schokoriegel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schokoriegel
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Schokoriegel
[*] The Free Dictionary „Schokoriegel
[(1)] Duden online „Schokoriegel
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchokoriegel

Quellen:

  1. Tony Horwitz: Cook. Die Entdeckung eines Entdeckers. Piper, München/Zürich 2006 (übersetzt von Heike Steffen), ISBN 978-3-492-24473-2, Seite 149. Englisches Original 2002.
  2. Saša Stanišić: Herkunft. 8. Auflage. Luchterhand Literaturverlag, München 2019, ISBN 978-3-630-87473-9, Seite 211.