Schachbrettmuster

Schachbrettmuster (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Schachbrettmuster die Schachbrettmuster
Genitiv des Schachbrettmusters der Schachbrettmuster
Dativ dem Schachbrettmuster den Schachbrettmustern
Akkusativ das Schachbrettmuster die Schachbrettmuster
 
[1] Wappen von Kroatien mit rot-weißem Schachbrettmuster

Worttrennung:

Schach·brett·mus·ter, Plural: Schach·brett·mus·ter

Aussprache:

IPA: [ˈʃaxbʁɛtˌmʊstɐ]
Hörbeispiele:   Schachbrettmuster (Info)

Bedeutungen:

[1] sich wiederholende Struktur aus farblich kontrastierenden Quadraten

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Schachbrett und Muster

Sinnverwandte Wörter:

[1] Karomuster, Rautenmuster

Oberbegriffe:

[1] Muster

Beispiele:

[1] „Das Schachbrettmuster der Fliesen war sauber und gefegt, doch es glänzte nicht.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Schachbrettmuster
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schachbrettmuster
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Schachbrettmuster
[1] Duden online „Schachbrettmuster

Quellen:

  1. Ann Granger: Ihr Wille geschehe. 1. Auflage. Bastei Lübbe, Bergisch Gladbach 2004 (Originaltitel: A Word After Dying, übersetzt von Axel Merz), ISBN 3-404-15119-4, Seite 25 f.