Sachwort (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Sachwort

die Sachwörter

Genitiv des Sachworts
des Sachwortes

der Sachwörter

Dativ dem Sachwort
dem Sachworte

den Sachwörtern

Akkusativ das Sachwort

die Sachwörter

Worttrennung:

Sach·wort, Plural: Sach·wör·ter

Aussprache:

IPA: [ˈzaxˌvɔʁt]
Hörbeispiele:   Sachwort (Info)
Reime: -axvɔʁt

Bedeutungen:

[1] Linguistik: deutscher Ausdruck für nomen substantivum (Substantiv)
[2] Linguistik: Wort, das für eine Sache, einen Sachverhalt steht und kein Name ist

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Wortes Sache und Wort. Laut Grimm, Deutsches Wörterbuch, geht Sachwort als Übersetzung von „nomen substantivum“ auf Campe zurück.

Synonyme:

[1] Dingwort, Gegenstandswort, Hauptwort, Substantiv

Gegenwörter:

[2] Name

Oberbegriffe:

[1] Namenwort, Nennwort
[2] Wort

Beispiele:

[1, 2] „Tisch“ ist ein Sachwort.
[1, 2] Sachwort scheint als Stichwort in neuen Wörterbüchern nicht vorzukommen; das Kompositum „Sachwörterbuch“ hat dagegen ein eigenes Stichwort.
[2] „Der Genitiv mag sich aus der bereits abgehandelten Gruppe erklären, wo er, ein possessivischer, mit dem Nominativ eines auf die Beisetzung zielenden Sachwortes verknüpft ist.“[1]
[2] „Mit diesen lustig bunten Bandolinos lernen die Kinder die Sachwörter des Grundwortschatzes der Klasse 1 kennen.“[2]
[2] „Dieses Register ermöglicht es, die Urkundentexte nach ausgewählten deutschen und lateinischen Sachwörtern zu durchsuchen.“[3]
[2] „Auf der Liste sind nur jene Sachwörter, die mindestens 5x verwendet wurden. Über 1500 weitere, selten verwendete Sachwörter fehlen in diesem Verzeichnis.“[4]

Wortbildungen:

[2] Sachwortindex, Sachwortregister, Sachwortverzeichnis, Sachwörterbuch

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Sachwort
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Sachwort

Quellen: