Rodungsname (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Rodungsname

die Rodungsnamen

Genitiv des Rodungsnamens

der Rodungsnamen

Dativ dem Rodungsnamen

den Rodungsnamen

Akkusativ den Rodungsnamen

die Rodungsnamen

Worttrennung:

Ro·dungs·na·me, Plural: Ro·dungs·na·men

Aussprache:

IPA: [ˈʁoːdʊŋsˌnaːmə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Onomastik: Ortsname, der darauf verweist, dass gerodet wurde, um für den betreffenden Ort Platz zu schaffen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Rodung und Name sowie dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Name

Beispiele:

[1] „Eine letzte Schicht stellen die sogenannten Rodungsnamen dar, die sich mehr nördlich von Regensburg in bewaldeten Gegenden befinden.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Rodungsname

Quellen:

  1. Gerhard Koß: Namenforschung. Eine Einführung in die Onomastik. Niemeyer, Tübingen 1990, ISBN 3-484-25134-4, Seite 12. Abkürzungen aufgelöst.