Revolutionskrieg

Revolutionskrieg (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Revolutionskrieg die Revolutionskriege
Genitiv des Revolutionskrieges
des Revolutionskriegs
der Revolutionskriege
Dativ dem Revolutionskrieg
dem Revolutionskriege
den Revolutionskriegen
Akkusativ den Revolutionskrieg die Revolutionskriege

Worttrennung:

Re·vo·lu·ti·ons·krieg, Plural: Re·vo·lu·ti·ons·krie·ge

Aussprache:

IPA: [ʁevoluˈt͡si̯oːnsˌkʁiːk]
Hörbeispiele:   Revolutionskrieg (Info)
Reime: -oːnskʁiːk

Bedeutungen:

[1] Krieg, der eine Revolution bewirken soll

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Revolution und Krieg sowie dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Krieg

Beispiele:

[1] „Die rasche technologische Entwicklung, die u. a. durch Fortschritte auf den Gebieten der Raketenantriebswerke und der elektronischen Mittel das präzise Hinsteuern nuklearer oder thermonuklearer Sprengkörper über Kontinente hinweg auf strategische Ziele ermöglicht, und neue Formen der Kriegführung wie Kalter Krieg, Revolutionskrieg, Guerillakrieg haben alte strategische Prinzipien erschüttert.“[1]
[1] „Einige Zeit, besonders während des Revolutionskrieges und die ersten zehn darauffolgenden Jahre, hatte man sie auch in Ruhe gelassen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Revolutionskrieg
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRevolutionskrieg
[*] wissen.de – Lexikon „Revolutionskriege
[*] wissen.de – Lexikon „Französische Revolutionskriege
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Revolutionskrieg

Quellen:

  1. wissen.de – Lexikon „Strategie (Militär)
  2. Charles Sealsfield: Der Legitime und die Republikaner. Eine Geschichte aus dem letzten amerikanisch-englischen Kriege. Greifenverlag, Rudolstadt 1989, ISBN 3-7352-0163-6, Seite 14. Zuerst 1833; diese Ausgabe beruht auf der von 1847.