Reichsmarschall

Reichsmarschall (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Reichsmarschall

die Reichsmarschälle

Genitiv des Reichsmarschalls

der Reichsmarschälle

Dativ dem Reichsmarschall

den Reichsmarschällen

Akkusativ den Reichsmarschall

die Reichsmarschälle

 
[2] Carl Gustaf Wrangel, schwedischer Reichsmarschall

Worttrennung:

Reichs·mar·schall, Plural: Reichs·mar·schäl·le

Aussprache:

IPA: [ˈʁaɪ̯çsˌmaʁʃal]
Hörbeispiele:   Reichsmarschall (Info)

Bedeutungen:

[1] Militär: Oberster Dienstgrad eines Reiches, nur einem General oder Marschall vorbehalten, im Heiligen Römischen Reich der militärische Vertreter des Kaisers
[2] Militär: Oberster Soldat eines Reiches, Träger des Dienstgrades eines Reichsmarschalls

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Reich und Marschall mit dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Erzmarschall, Reichserzmarschall, Reichsgeneralfeldmarschall
[1] Frankreich: Konnetabel

Sinnverwandte Wörter:

[1] Dai-Gensui, Generalinspekteur, Generalissimus, Oberbefehlshaber

Oberbegriffe:

[1] Generalsrang
[2] Marschall

Beispiele:

[1] Der Rang eines Reichsmarschalls existiert in der Bundesrepublik Deutschland nicht.
[2] Der Reichsmarschall überlegte, ob er eine neue Front eröffnen sollte.

Wortbildungen:

Reichsmarschallamt

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Reichsmarschall
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Reichsmarschall
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Reichsmarschall
[1, 2] Duden online „Reichsmarschall
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Reichsmarschall