Regierungsgeschäft

Regierungsgeschäft (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Regierungsgeschäft

die Regierungsgeschäfte

Genitiv des Regierungsgeschäftes
des Regierungsgeschäfts

der Regierungsgeschäfte

Dativ dem Regierungsgeschäft
dem Regierungsgeschäfte

den Regierungsgeschäften

Akkusativ das Regierungsgeschäft

die Regierungsgeschäfte

Worttrennung:

Re·gie·rungs·ge·schäft, Plural: Re·gie·rungs·ge·schäf·te

Aussprache:

IPA: [ʁeˈɡiːʁʊŋsɡəˌʃɛft]
Hörbeispiele:   Regierungsgeschäft (Info)

Bedeutungen:

[1] Gesamtheit der Aufgaben/Tätigkeiten, die von einer Regierung zu bewältigen sind

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Regierung und Geschäft sowie dem Fugenelement -s

Beispiele:

[1] „Der Junge übernimmt noch während Meneliks langer Krankheit einen Teil der Regierungsgeschäfte und wird nach dessen Tod 1913 Kaiser – mit nur 16 Jahren und zunächst ungekrönt.“[1]
[1] „Die Regierungsgeschäfte sollen jetzt junge Akademiker übernehmen, die in Belgien studiert haben.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Regierungsgeschäft
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRegierungsgeschäft

Quellen:

  1. Gesa Gottschalk: Haile Selassie - König der Könige. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 126-135, Zitat Seite 131.
  2. Reymer Klüver: Die letzten Tage des Patrice Lumumba. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 140-151, Zitat Seite 149.