Ratsherr (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Ratsherr

die Ratsherren

Genitiv des Ratsherrn
des Ratsherren

der Ratsherren

Dativ dem Ratsherrn
dem Ratsherren

den Ratsherren

Akkusativ den Ratsherrn
den Ratsherren

die Ratsherren

Worttrennung:

Rats·herr, Plural: Rats·her·ren

Aussprache:

IPA: [ˈʁaːt͡sˌhɛʁ]
Hörbeispiele:   Ratsherr (Info)

Bedeutungen:

[1] Person, die Mitglied in einem Rat (Gemeinderat, Ortsrat, Stadtrat) ist

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Rat und Herr sowie dem Fugenelement -s

Weibliche Wortformen:

[1] Ratsfrau, Ratsherrin

Oberbegriffe:

[1] Herr

Beispiele:

[1] „Otto Brenner war Ratsherr in Hannover und später auch niedersächsischer SPD-Landtagsabgeordneter.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Ratsherr
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ratsherr
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRatsherr
[1] The Free Dictionary „Ratsherr
[1] Duden online „Ratsherr

Quellen:

  1. Lutz Hachmeister: Hannover. Ein deutsches Machtzentrum. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2016, ISBN 978-3-421-04705-2, Seite 237.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: erharrst