Ranke (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Ranke

die Ranken

Genitiv der Ranke

der Ranken

Dativ der Ranke

den Ranken

Akkusativ die Ranke

die Ranken

 
[1]

Worttrennung:

Ran·ke, Plural: Ran·ken

Aussprache:

IPA: [ˈʁaŋkə]
Hörbeispiele:   Ranke (Info)
Reime: -aŋkə

Bedeutungen:

[1] Botanik: Kletterarm einer Kletterpflanze, die fadenförmigen Haftorgane von Kletterpflanzen

Herkunft:

mittelhochdeutsch ranc, althochdeutsch hranca „Weinrebe“ (in mittellateinischen Glossaren des 7./8. Jahrhunderts), heutige Bedeutung seit dem 15. Jahrhundert[1]

Unterbegriffe:

[1] Blumenranke, Efeuranke, Weinranke

Beispiele:

[1] Die Erbsenpflanze hat Ranken.
[1] „Jessie Wight zieht dauernd die Ranken vom Sockel weg, damit die Inschrift zu sehen ist.“[2]

Wortbildungen:

ranken

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Ranke
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ranke
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Ranke
[1] The Free Dictionary „Ranke
[1] Duden online „Ranke
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRanke

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Ranke“, Seite 743.
  2. Marc Steadman: Schwarze Chronik. Ein Südstaaten-Dekameron. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1980 (Originaltitel: MacAfee county, übersetzt von Elisabeth Schnack), ISBN 3-596-22489-6, Seite 235 (englische Originalausgabe 1970).

Deklinierte FormBearbeiten

Nebenformen:

Rank

Worttrennung:

Ran·ke

Aussprache:

IPA: [ˈʁaŋkə]
Hörbeispiele:   Ranke (Info)
Reime: -aŋkə

Grammatische Merkmale:

Ranke ist eine flektierte Form von Rank.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Rank.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Range
Anagramme: Akren, anker, Anker, ankre, Karen, Krane