Radrennfahrerin

Radrennfahrerin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Radrennfahrerin

die Radrennfahrerinnen

Genitiv der Radrennfahrerin

der Radrennfahrerinnen

Dativ der Radrennfahrerin

den Radrennfahrerinnen

Akkusativ die Radrennfahrerin

die Radrennfahrerinnen

 
[1] Radrennfahrerinnen bei einem Rennen

Worttrennung:

Rad·renn·fah·re·rin, Plural: Rad·renn·fah·re·rin·nen

Aussprache:

IPA: [ˈʁaːtˌʁɛnfaːʁəʁɪn]
Hörbeispiele:   Radrennfahrerin (Info)

Bedeutungen:

[1] Sportlerin, die an Radrennen teilnimmt

Herkunft:

Ableitung (speziell Motion,Movierung) zu Radrennfahrer mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Männliche Wortformen:

[1] Radrennfahrer

Oberbegriffe:

[1] Sportlerin, Radsportlerin

Beispiele:

[1] „Auch die Angehörigen und Freunde, welche zur Flucht der ehemaligen Schweizer Radrennfahrerin Lucille Hunkeler und ihres Sohnes Ruben beigetragen haben, müssen mit Strafverfolgung rechnen.“[1]
[1] „Nach dem Gold durch Hanka Kupfernagel im Zeitfahren wollen die deutschen Radrennfahrerinnen bei der WM in Stuttgart auch im Straßenrennen um den Sieg mitfahren.“[2]
[1] „Die australische Radrennfahrerin Carly Hibberd ist bei einem Trainingsunfall nördlich von Mailand ums Leben gekommen.“[3]

Wortbildungen:

[1] Straßenradrennfahrerin

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Duden online „Radrennfahrerin
[1] The Free Dictionary „Radrennfahrerin
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRadrennfahrerin

Quellen:

  1. Zwei Festnahmen im Fall Ruben. Mutmassliche Fluchthelfer im Visier. In: NZZOnline. 5. November 2007, ISSN 0376-6829 (URL, abgerufen am 5. Mai 2013).
  2. Tagesprogramm – Highlights: Die Sporthöhepunkte am 29. September. In: FOCUS Online. 29. September 2007, ISSN 0943-7576 (URL, abgerufen am 5. Mai 2013).
  3. Erneut Todesfall im internationalen Radsport. In: Der Standard digital. 6. Juli 2011 (URL, abgerufen am 5. Mai 2013).