Prosument (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Prosument die Prosumenten
Genitiv des Prosumenten der Prosumenten
Dativ dem Prosumenten den Prosumenten
Akkusativ den Prosumenten die Prosumenten

Worttrennung:

Pro·su·ment, Plural: Pro·su·men·ten

Aussprache:

IPA: [pʁozuˈmɛnt]
Hörbeispiele:   Prosument (Info)
Reime: -ɛnt

Bedeutungen:

[1] Verbraucher, welcher qualitativ hochwertige Produkte erwartet
[2] Verbraucher, welcher gleichzeitig (Teil-)Hersteller des Produktes ist

Herkunft:

germanisiert von dem englischen Begriff prosumer → en
„Der Begriff des Prosumenten ist von Toffler (1980) geprägt und in die Diskussion gebracht worden.“[1]; The Third Wave, Alvin Toffler, 1980

Weibliche Wortformen:

[1] Prosumentin

Oberbegriffe:

[1] Konsument

Beispiele:

[1] Der Prosument verzichtet auf qualitativ minderwertige Produkte.
[1] „Prosumenten wollen mitreden und agieren.“[2]
[2] Der Prosument designt sich sein Produkt selber.
[2] „Als Akteur im Bereich der Wirtschaft ist der Prosument erstens weder nur Produzent noch nur Konsument, sondern beides; zweitens […]“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Prosument

Quellen: