Hauptmenü öffnen

Port (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Port

die Porte

Genitiv des Ports

der Porte

Dativ dem Port

den Porten

Akkusativ den Port

die Porte

Worttrennung:

Port, Plural: Por·te

Aussprache:

IPA: [pɔʁt]
Hörbeispiele:
Reime: -ɔʁt

Bedeutungen:

[1] veraltet: Hafen
[2] veraltet, poetisch: Zufluchtsort

Herkunft:

mittelhochdeutsch port, von altfranzösisch port → fr, von lateinisch portus → la, dies zu porta → la „Pforte“[1][2]

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Port
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Port
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPort
[1, 2] Duden online „Port
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Port
[1] canoonet „Port
[1] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „Port

Quellen:

  1. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Port
  2. Duden online „Port

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Port

die Ports

Genitiv des Ports

der Ports

Dativ dem Port

den Ports

Akkusativ den Port

die Ports

Worttrennung:

Port, Plural: Ports

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:
Reime: -ɔʁt

Bedeutungen:

[1] Computer-Hardware: Schnittstelle, die ein peripheres Gerät mit dem Bus verbindet

Herkunft:

Von gleichbedeutend englisch port → en entlehnt.[1]

Beispiele:

[1] „Die meisten Betreiber haben Port 25 daher gesperrt, stattdessen wird Port 587 verwendet, der nur authentifizierte Verbindungen akzeptiert.“[2]
[1] „Ein neues MacBook Air gibt es übrigens nicht, stattdessen eine abgespeckte Version des 13-Zoll-Pro-Modells, die kein Touch Pad und nur zwei Thunderbolt-3-Ports über USB C hat.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Port
[1] Duden online „Port
[1] Jürgen Abel: Cybersl@ng. Die Sprache des Internet von A bis Z. C.H. Beck Verlag, München 1999, ISBN 3-406-42094-X, Seite 86.

Quellen:

  1. Duden online „Port
  2. Warum "3" Port 25 für den E-Mail-Versand sperrt. Abgerufen am 2. Juli 2017.
  3. Nicht nur das MacBook Air wird wohl beerdigt. Abgerufen am 2. Juli 2017.

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Port

die Porte

Genitiv des Ports

der Porte

Dativ dem Port

den Porten

Akkusativ den Port

die Porte

Worttrennung:

Port, Plural: Por·te

Aussprache:

IPA: [pɔʁt]
Hörbeispiele:
Reime: -ɔʁt

Bedeutungen:

[1] kurz: Portwein

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Port
[1] wissen.de – Wörterbuch „Port