Pollenkorn (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Pollenkorn die Pollenkörner
Genitiv des Pollenkornes
des Pollenkorns
der Pollenkörner
Dativ dem Pollenkorn
dem Pollenkorne
den Pollenkörnern
Akkusativ das Pollenkorn die Pollenkörner
 
[1] Pollenkörner

Worttrennung:

Pol·len·korn, Plural: Pol·len·kör·ner

Aussprache:

IPA: [ˈpɔlənˌkɔʁn]
Hörbeispiele:   Pollenkorn (Info)

Bedeutungen:

[1] eine einzelnes Korn eines Pollen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Pollen und Korn

Gegenwörter:

[1] Eisenkorn, Erdkorn, Getreidekorn, Gerstenkorn, Haferkorn, Hagelkorn, Sandkorn, Pfefferkorn, Reiskorn, Saatkorn, Salzkorn, Staubkorn, Weizenkorn

Oberbegriffe:

[1] Korn

Beispiele:

[1] „Würde eine Raumsonde zur Erde gleiten, um nach Lebewesen zu suchen, wären die ersten konkreten Lebenszeichen in einer Höhe von etwa 20 km zu finden, und zwar Mikroben, Sporen und Pollenkörner, die vom Wind dorthin befördert wurden.“[1]
[1] „Blumen produzieren Pollenkörner. Sie sind klein und leicht und einige von ihnen so geformt, dass sie über lange Entfernungen durch die Luft fliegen können.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Pollenkörner in der Luft, Pollenkörner auf dem Auto

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPollenkorn
[1] Duden online „Pollenkorn
[1] wissen.de – Wörterbuch „Pollenkorn

Quellen:

  1. Das große Arena Lexikon der Natur. 1. Auflage. Arena Verlag GmbH, Würzburg 2005, ISBN 3-401-05780-4, Seite 16
  2. Das große Arena Lexikon der Natur. 1. Auflage. Arena Verlag GmbH, Würzburg 2005, ISBN 3-401-05780-4, Seite 17