Pipe (Deutsch)Bearbeiten

  Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Homograph ergänzen, siehe Duden

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Pipe die Pipen
Genitiv der Pipe der Pipen
Dativ der Pipe den Pipen
Akkusativ die Pipe die Pipen
 
[1] Pipe

Worttrennung:

Pi·pe, Plural: Pi·pen

Aussprache:

IPA: [ˈpiːpə]
Hörbeispiele:
Reime: -iːpə

Bedeutungen:

[1] österreichisch: Wasserhahn, Fasshahn

Beispiele:

[1] „Beym Ablassen des Mostes würde zu viel Zeit verloren, wenn er durch die gewöhnliche Pipe (Krahn, Hahn) ablaufen sollte; indem die Dicke des Mostes und die darin noch schwebende Unreinigkeit die kleine Oeffnung der Pipe oft verstopfen.“[1]
[1] „In jedes dieser drei Löcher wird eine Pipe gesteckt und neben jede derselben ein Loch gebohrt, daß [sic!] man mit einem hölzernen Pfropf verstopft.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jakob Ebner: Duden Taschenbücher, Wie sagt man in Österreich? Wörterbuch des österreichischen Deutsch. 1. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Wien/Zürich 1969
[1] Duden online „Pipe
[1] The Free Dictionary „Pipe
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Pipe

Quellen:

  1. Franz von Heintl: Der Weinbau des österreichischen Kaiserthumes. Band 2, 1835, Seite 391 (Zitiert nach Google Books).
  2. André Jullien: Der erfahrne Weinkellermeister. Gotfried Basse, Quedlinburg und Leipzig 1836 (übersetzt von Eduard Roßnagel), Seite 65 (Zitiert nach Google Books).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: piep, Piep