Piepmatz (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Piepmatz die Piepmätze
Genitiv des Piepmatzes der Piepmätze
Dativ dem Piepmatz den Piepmätzen
Akkusativ den Piepmatz die Piepmätze
 
[1] ein Piepmatz

Nebenformen:

Pieper

Worttrennung:

Piep·matz, Plural: Piep·mät·ze

Aussprache:

IPA: [ˈpiːpˌmat͡s]
Hörbeispiele:   Piepmatz (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: kleiner Vogel

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs piepen und Matz

Synonyme:

[1] Piepvogel, Vögelchen

Beispiele:

[1] Dieser Piepmatz frisst am liebsten Sonnenblumenkerne.
[1] „Für einen Moment stellte ich mir vor, wie es wäre, so fixiert zu sein, so fest verschraubt in die eigenen Möglichkeiten wie dieser aufgeschmissene Piepmatz.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Piepmatz
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Piepmatz
[1] Duden online „Piepmatz
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPiepmatz
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Piepmatz
[1] wissen.de – Wörterbuch „Piepmatz

Quellen:

  1. Joachim Meyerhoff: Hamster im hinteren Stromgebiet. Alle Tote fliegen hoch. Teil 5. Roman. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2020, ISBN 978-3-462-00024-5, Seite 234.