Parteiensystem

Parteiensystem (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Parteiensystem

die Parteiensysteme

Genitiv des Parteiensystems

der Parteiensysteme

Dativ dem Parteiensystem

den Parteiensystemen

Akkusativ das Parteiensystem

die Parteiensysteme

Worttrennung:

Par·tei·en·sys·tem, Plural: Par·tei·en·sys·te·me

Aussprache:

IPA: [paʁˈtaɪ̯ənzʏsˌteːm]
Hörbeispiele:   Parteiensystem (Info)

Bedeutungen:

[1] System der politischen Parteien mit ihren Eigenschaften und Beziehungen untereinander in einem Staat

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Partei und System sowie dem Fugenelement -en

Unterbegriffe:

[1] Vielparteiensystem

Beispiele:

[1] „In einem Parteiensystem, in dem fünf oder sechs Parteien in die Parlamente gelangen, sollten möglichst alle beteiligten Demokraten wenigstens prinzipiell bereit sein, miteinander zu koalieren.“[1]
[1] „Als Fazit bleibt auf jeden Fall, dass das deutsche Parteiensystem durch die Zwangsfusion gespalten wurde.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Parteiensystem
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Parteiensystem
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalParteiensystem
[1] Duden online „Parteiensystem

Quellen:

  1. Matthias Platzeck: Zukunft braucht Herkunft. Deutsche Fragen, ostdeutsche Antworten. Hoffmann und Campe, Hamburg 2009, ISBN 978-3455501148, Seite 127.
  2. Theo Sommer: 1945. Die Biographie eines Jahres. Rowohlt, Reinbek 2005, ISBN 3-498-06382-0, Seite 241.