Organisatorin

Organisatorin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Organisatorin die Organisatorinnen
Genitiv der Organisatorin der Organisatorinnen
Dativ der Organisatorin den Organisatorinnen
Akkusativ die Organisatorin die Organisatorinnen

Worttrennung:

Or·ga·ni·sa·to·rin, Plural: Or·ga·ni·sa·to·rin·nen

Aussprache:

IPA: [ɔʁɡanizaˈtoːʁɪn]
Hörbeispiele:   Organisatorin (Info)
Reime: -oːʁɪn

Bedeutungen:

[1] weibliche Person, die Aktionen oder Abläufe vorbereitet

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Organisator mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Männliche Wortformen:

[1] Organisator

Unterbegriffe:

[1] Hauptorganisatorin, Mitorganisatorin

Beispiele:

[1] „Großbauer habe sich daher "entschieden und der neuen designierten Staatsoperndirektion mitgeteilt, dass der kommende Ball mein letzter als Organisatorin sein wird".“[1]
[1] „Doch während dieser Höllenfahrt mit den Sanitätern war plötzlich meine Tochter zur Organisatorin meiner Rettung geworden.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die Organisatorin der Veranstaltung

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Organisatorin
[1] Duden online „Organisatorin
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Organisatorin
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Organisatorin
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalOrganisatorin
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Organisatorin

Quellen:

  1. Maria Großbauer gibt Organisation des Opernballs ab. In: Der Standard digital. 20. Januar 2020 (URL, abgerufen am 25. Februar 2021).
  2. Joachim Meyerhoff: Hamster im hinteren Stromgebiet. Alle Toten fliegen hoch. Teil 5. Roman. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2020, ISBN 978-3-462-00024-5, Seite 67.