Ordensmann (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ der Ordensmann

die Ordensmänner die Ordensleute

Genitiv des Ordensmanns
des Ordensmannes

der Ordensmänner der Ordensleute

Dativ dem Ordensmann
dem Ordensmanne

den Ordensmännern den Ordensleuten

Akkusativ den Ordensmann

die Ordensmänner die Ordensleute

Worttrennung:

Or·dens·mann, Plural 1: Or·dens·män·ner, Plural 2: Or·dens·leu·te

Aussprache:

IPA: [ˈɔʁdn̩sˌman]
Hörbeispiele:   Ordensmann (Info)

Bedeutungen:

[1] männliche Person, die Mitglied in einem Orden ist

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Orden und Mann sowie dem Fugenelement -s

Weibliche Wortformen:

[1] Ordensfrau

Unterbegriffe:

[1] Ordensbruder, Ordenspriester

Beispiele:

[1] „Priester und Ordensleute mussten binnen zehn Tagen die geistliche Kleidung ablegen und sich eine neue Bleibe suchen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Ordensmann
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ordensmann
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalOrdensmann
[*] Duden online „Ordensmann

Quellen:

  1. Ulrich Meyer-Doerpinghaus: Am Zauberfluss. Szenen aus der rheinischen Romantik. zu Klampen, Springe 2015, ISBN 978-3-86674-514-8, Zitat Seite 32.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Nordmannes