Oppositionsführer

Oppositionsführer (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Oppositionsführer die Oppositionsführer
Genitiv des Oppositionsführers der Oppositionsführer
Dativ dem Oppositionsführer den Oppositionsführern
Akkusativ den Oppositionsführer die Oppositionsführer

Worttrennung:

Op·po·si·ti·ons·füh·rer, Plural: Op·po·si·ti·ons·füh·rer

Aussprache:

IPA: [ɔpoziˈt͡si̯oːnsˌfyːʁɐ]
Hörbeispiele:   Oppositionsführer (Info)

Bedeutungen:

[1] der Fraktionsvorsitzende der größten Oppositionsfraktion

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Opposition, Fugenelement -s und Führer

Weibliche Wortformen:

[1] Oppositionsführerin

Oberbegriffe:

[1] Oppositioneller

Beispiele:

[1] Wer ist Sachsens Oppositionsführer?
[1] „Unverkennbare Anzeichen des Greisenalters machten sich deutlich bei ihm bemerkbar: plötzliches Einschlafen, Vergesslichkeit für nur kurze Zeit zurückliegende Ereignisse und ein gutes Gedächtnis für längst Vergangenes; und auch die kindliche Eitelkeit gehörte hierher, mit der er die Rolle des Moskauer Oppositionsführers übernommen hatte.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Oppositionsführer
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Oppositionsführer
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalOppositionsführer
[*] The Free Dictionary „Oppositionsführer
[1] Duden online „Oppositionsführer
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Oppositionsführer

Quellen:

  1. Leo N. Tolstoi: Krieg und Frieden. Roman. Paul List Verlag, München 1953 (übersetzt von Werner Bergengruen), Seite 704f. Russische Urfassung 1867.