Obersoldat (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Obersoldat

die Obersoldaten

Genitiv des Obersoldaten

der Obersoldaten

Dativ dem Obersoldaten

den Obersoldaten

Akkusativ den Obersoldaten

die Obersoldaten

Worttrennung:

Ober·sol·dat, Plural: Ober·sol·da·ten

Aussprache:

IPA: [ˈoːbɐzɔlˌdaːt]
Hörbeispiele:   Obersoldat (Info)

Bedeutungen:

[1] Wehrmacht, kein Plural: Rang zwischen dem Soldaten und dem Gefreiten, wurde in der Regel übersprungen
[2] Wehrmacht: Soldat im Range eines Obersoldaten

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Substantiv Soldat mit dem Präfix ober-

Synonyme:

[1] Waffen-SS: SS-Oberschütze

Oberbegriffe:

[1] Mannschaftsdienstgrad
[2] Militär, Soldat

Unterbegriffe:

[1] Oberfahrer, Oberfunker, Obergrenadier, Oberkanonier, Oberpionier, Oberschütze

Beispiele:

[1] Der Rang des Obersoldaten wurde weder in der Bundeswehr noch in der Nationalen Volsarmee verwendet.
[2] „‚Wenn Sie es tun‘, sagt der Obersoldat ganz langsam, ‚müssen alle sterben. Diese da‘, er zeigt auf die Sechs, ‚ich und auch Sie, Gefreiter Heydenreich.‘“[1]
[2] „Als der Obersoldat seinen drei Kollegen zunickte, schnappten sie sich Wasserschläuche, die unten aus der Wand kamen.“[2]
[2] „Beinernes, grinsendes Gestell, Obersoldat und Dichter, verwirrende Kombination von Eigenschaften.“[3]
[2] „Obersoldat ist er in meiner Einheit gewesen.“[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Obersoldat

Quellen: