Niederwild (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Niederwild
Genitiv des Niederwilds
des Niederwildes
Dativ dem Niederwild
Akkusativ das Niederwild

Worttrennung:

Nie·der·wild, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈniːdɐˌvɪlt]
Hörbeispiele:   Niederwild (Info)

Bedeutungen:

[1] Jägersprache: Gruppe von Tieren, auf die Jagd gemacht wird und die nicht zum Hochwild (zum Beispiel Schalenwild, aber nicht Reh, das zum Niederwild zählt) gehören

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Wild und nieder

Gegenwörter:

[1] Hochwild

Oberbegriffe:

[1] Wild

Unterbegriffe:

[1] gehören zum Niederwild: Dachs, Fuchs, Hase, Kaninchen, Reh

Beispiele:

[1] „Fälschlicherweise wird das Rehwild immer mal wieder zum Hochwild gezählt, es gehört aber heute zum Niederwild.“[1]
[1] Niederwild heißt weder Niederwild, weil es sich dabei um kleine Tiere handelt, noch weil es sich in der Ebene, statt zum Beispiel im Gebirge, aufhält.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Niederwild bejagen

Wortbildungen:

Niederwildhege, Niederwildjagd, Niederwildrevier

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Niederwild
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Niederwild
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Niederwild
[*] The Free Dictionary „Niederwild
[1] Duden online „Niederwild

Quellen:

  1. Jagd 1, das Magazin: Hochwild und Niederwild – Bedeutung und Geschichte. Abgerufen am 20. April 2021.