Natursteinkapelle

Natursteinkapelle (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Natursteinkapelle

die Natursteinkapellen

Genitiv der Natursteinkapelle

der Natursteinkapellen

Dativ der Natursteinkapelle

den Natursteinkapellen

Akkusativ die Natursteinkapelle

die Natursteinkapellen

 
[1] Natursteinkapelle in Grimlinghausen; Germany

Worttrennung:

Na·tur·stein·ka·pel·le, Plural: Na·tur·stein·ka·pel·len

Aussprache:

IPA: [naˈtuːɐ̯ʃtaɪ̯nkaˌpɛlə]
Hörbeispiele:   Natursteinkapelle (Info)

Bedeutungen:

[1] Architektur: einfach gestalteter Kapellenbau, der aus Natursteinen errichtet wurde

Herkunft:

Determinativkompositum von Naturstein und Kapelle

Sinnverwandte Wörter:

[1] Lehmkapelle, Steinkapelle

Gegenwörter:

[1] Fachwerkkapelle, Holzkapelle

Oberbegriffe:

[1] Denkmal, Gotteshaus, Kapelle

Beispiele:

[1] „Für die kirchliche Trauung stehen Ihnen im Freilichtmuseum vier historische Bauten zur Verfügung: die Fachwerkkirche aus Ederbringhausen, die Natursteinkapelle aus Lollar, die Fachwerkkirche aus Kohlgrund und die Fackwerkkirche aus Nierhörlen.“[1]
[1] „Neben einem Besuch des neu gestalteten Archäologischen Museums kann man auch das Innere des Ganggrabes erforschen, auf dessen Spitze eine mittelalterliche Natursteinkapelle thront.“[2]
[1] „Die Vareler Schloßkirche steht an der höchsten Stelle Varels, wie schon vorher eine kleine hölzerne Natursteinkapelle.“[3]
[1] „An den Hängen scheinen viele unverputzte Natursteinkapellen zu stehen. Tatsächlich handelt es sich aber um ehemalige Wohnhäuser. Sie ähneln mykenischen Kuppelgräbern oder auch apulischen Trulli.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die mittelalterliche Natursteinkapelle

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Natursteinkapelle

Quellen:

  1. Freilichtmuseum: HESSENPARK(PDF; 1,1MB) www.hessenpark.de, abgerufen am 9. April 2016
  2. Kanalinseln - Wanderurlaub www.gbi-travel.de, abgerufen am 9. April 2016
  3. Varel-Pfad Schloßkirche www.varel.de, abgerufen am 9. April 2016
  4. Griechische Inseln, Saria. Abgerufen am 22. Mai 2016.