Nässe (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Nässe

Genitiv der Nässe

Dativ der Nässe

Akkusativ die Nässe

Worttrennung:

Näs·se, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈnɛsə]
Hörbeispiele:   Nässe (Info)
Reime: -ɛsə

Bedeutungen:

[1] nasse Beschaffenheit (der Umgebung), starke Feuchtigkeit

Herkunft:

nass; mittelhochdeutsch neʒʒe, althochdeutsch naʒʒi[1]

Gegenwörter:

[1] Trockenheit

Oberbegriffe:

[1] Feuchtigkeit

Unterbegriffe:

[1] Bodennässe, Nebelnässe, Regennässe, Staunässe

Beispiele:

[1] Bei Nässe ist hier Vorsicht geboten.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Adjektiv: überfrierende Nässe (  Audio (Info))

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Nässe
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Nässe
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNässe
[1] The Free Dictionary „Nässe

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7 „Nässe“

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Nessel