Mischa (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, m, VornameBearbeiten

Singular Plural
Nominativ (der) Mischa die Mischas
Genitiv (des Mischa)
(des Mischas)

Mischas
der Mischas
Dativ (dem) Mischa den Mischas
Akkusativ (den) Mischa die Mischas
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Worttrennung:

Mi·scha, Plural: Mi·schas

Aussprache:

IPA: [ˈmiʃa], Plural: [ˈmiʃa]
Hörbeispiele:   Mischa (Info), Plural:

Bedeutungen:

[1] männlicher Vorname

Abkürzungen:

[1] M.

Herkunft:

Mischa ist aus dem Russischen ins Deutsche übernommen worden.[1] Die originale Schreibweise ist Миша (Mischa) → ru.[2] Es handelt sich um die Koseform von Михаил (Michail) → ru,[1][3] der russischen Form von Michael[4].

Koseformen:

[1] Mischka

Bekannte Namensträger: (Links führen zu Wikipedia)

[1] Mischa Ebner, Mischa Meier, Mischa Urbatzka, Mischa Zickler

Beispiele:

[1] „Er hörte die Streicher der Schwarzwaldklinik-Melodie zwischen den Waldhörnern wirbeln und sah die rosigen Gesichter des Honigkuchen-Ärzteteams samt Zivi Mischa auf ihn zuwabern.“[5]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Mischa
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMischa
[1] Walter Burkart: Neues Lexikon der Vornamen. Lübbe, Bergisch Gladbach 1993, ISBN 3-404-60343-5 (Lizenzausgabe), „Mischa“, Seite 297.
[1] Günther Drosdowski: Duden, Lexikon der Vornamen. In: Duden-Taschenbücher. 2., neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Band 4, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1974, ISBN 3-411-01333-8, DNB 770504329, „Mischa“, Seite 156.
[1] Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 3. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-06083-2, „Mischa“, Seite 304.
[1] Horst Naumann, Gerhard Schlimpert, Johannes Schultheis: Vornamenbuch. Bibliographisches Institut, Leipzig 1988, ISBN 3-323-00175-3, „Mischa“, Seite 135.

Quellen:

  1. 1,0 1,1 Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 3. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-06083-2, „Mischa“, Seite 304.
  2. behindthename.com „Mischa“.
  3. behindthename.com „Mischa“.
  4. Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 3. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-06083-2, unter „Michail“, Seite 300.
  5. Erasmus von Meppen: Gregor, 2009, S. 369


Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Achims, amisch, maisch