Meinungsaustausch

Meinungsaustausch (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Meinungsaustausch die Meinungsaustausche
Genitiv des Meinungsaustausches
des Meinungsaustauschs
der Meinungsaustausche
Dativ dem Meinungsaustausch
dem Meinungsaustausche
den Meinungsaustauschen
Akkusativ den Meinungsaustausch die Meinungsaustausche

Worttrennung:

Mei·nungs·aus·tausch, Plural: Mei·nungs·aus·tau·sche

Aussprache:

IPA: [ˈmaɪ̯nʊŋsˌʔaʊ̯staʊ̯ʃ]
Hörbeispiele:   Meinungsaustausch (Info)

Bedeutungen:

[1] wechselseitige Bekanntgabe der Meinungen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Meinung und Austausch sowie dem Fugenelement -s

Sinnverwandte Wörter:

[1] Diskussion, Gedankenaustausch

Oberbegriffe:

[1] Austausch

Beispiele:

[1] „Der Meinungsaustausch der beiden Staatsmänner galt vor allem dem fernöstlichen Kriegsschauplatz.“[1]
[1] „Allein in diesem Augenblick kam Berg zu Pierre und bat ihn dringend, sich an einem zwischen dem General und dem Obersten entstandenen Meinungsaustausch über den spanischen Feldzug zu beteiligen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Meinungsaustausch
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Meinungsaustausch
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Meinungsaustausch
[1] The Free Dictionary „Meinungsaustausch
[1] Duden online „Meinungsaustausch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMeinungsaustausch

Quellen:

  1. Theo Sommer: 1945. Die Biographie eines Jahres. Rowohlt, Reinbek 2005, ISBN 3-498-06382-0, Seite 179.
  2. Leo N. Tolstoi: Krieg und Frieden. Roman. Paul List Verlag, München 1953 (übersetzt von Werner Bergengruen), Seite 613. Russische Urfassung 1867.