Maschinengewehrfeuer

Maschinengewehrfeuer (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Maschinengewehrfeuer

die Maschinengewehrfeuer

Genitiv des Maschinengewehrfeuers

der Maschinengewehrfeuer

Dativ dem Maschinengewehrfeuer

den Maschinengewehrfeuern

Akkusativ das Maschinengewehrfeuer

die Maschinengewehrfeuer

Worttrennung:

Ma·schi·nen·ge·wehr·feu·er, Plural: Ma·schi·nen·ge·wehr·feu·er

Aussprache:

IPA: [maˈʃiːnənɡəveːɐ̯ˌfɔɪ̯ɐ]
Hörbeispiele:   Maschinengewehrfeuer (Info)

Bedeutungen:

[1] ununterbrochenes Schießen mit einem Maschinengewehr

Herkunft:

Determinativkompositum aus Maschinengewehr und Feuer

Oberbegriffe:

[1] Feuer

Kurzformen:

[1] MG-Feuer

Beispiele:

[1] „Sie hatten die Attacke querfeldein geführt, waren durch Maschinengewehrfeuer von der tief gelegenen Straße und den Bauernhäusern her aufgehalten worden, waren dann im Ort auf keinerlei Widerstand gestoßen und hatten das Flussufer erreicht.“[1]
[1] „Das Maschinengewehrfeuer ließ allmählich nach.“[2]
[1] „Heute früh wurden wir durch Maschinengewehrfeuer geweckt.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Maschinengewehrfeuer
[*] canoonet „Maschinengewehrfeuer
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMaschinengewehrfeuer
[*] The Free Dictionary „Maschinengewehrfeuer
[1] Duden online „Maschinengewehrfeuer

Quellen:

  1. Ernest Hemingway: Schnee auf dem Kilimandscharo. Storys. Rowohlt, Reinbek 2015, Zitat Seite 121. Englische Originalausgabe Scribner, New York 1961.
  2. Ludwig Renn: Krieg. Aufbau, Berlin 2014 (Erstmals veröffentlicht 1928), ISBN 978-3-351-03515-0, Zitat Seite 258.
  3. Egon Erwin Kisch: Schreib das auf, Kisch!. Ein Kriegstagebuch. Aufbau Verlag, Berlin 2014, ISBN 978-3-351-03557-0, Seite 85. Textgrundlage 1914/15.