Hauptmenü öffnen

Marillenbaum (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Marillenbaum

die Marillenbäume

Genitiv des Marillenbaumes
des Marillenbaums

der Marillenbäume

Dativ dem Marillenbaum
dem Marillenbaume

den Marillenbäumen

Akkusativ den Marillenbaum

die Marillenbäume

 
[1] ein blühender Marillenbaum

Worttrennung:

Ma·ril·len·baum, Plural: Ma·ril·len·bäu·me

Aussprache:

IPA: [maˈʁɪlənˌbaʊ̯m]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] österreichisch: Botanik: Baum, der Marillen als Früchte trägt

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Marille und Baum mit Fugenelement -n

Synonyme:

[1] Aprikosenbaum

Oberbegriffe:

[1] Obstbaum, Baum, Rosengewächs, Ölpflanze

Beispiele:

[1] In der Wachau wachsen viele Marillenbäume.
[1] „Die Marillenbäume verwandeln das Tal jedes Jahr im April in ein rosa-weißes Blütenmeer.“[1]
[1] „Zur Entwicklung kräftiger Blütenknospen benötigt der Marillenbaum viel Licht.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] einen Marillenbaum anpflanzen, pflanzen; blühender Marillenbaum

Wortbildungen:

Marillenbaumsterben

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Marillenbaum
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMarillenbaum

Quellen: