Maeander (Latein)Bearbeiten

Substantiv, m, ToponymBearbeiten

Kasus Singular Plural
Nominativ Maeander
Genitiv Maeandrī
Dativ Maeandrō
Akkusativ Maeandrum
Vokativ Maeandre
Ablativ Maeandrō

Nebenformen:

Maeandros/Maeandrus

Worttrennung:

, Genitiv:

Bedeutungen:

[1] Geografie: der Mäander, ein Fluss in Kleinasien, der bei der antiken Stadt Milet ins Meer floss (aktueller Name: Großer Menderes)
[2] Bildende Kunst: eine verschlungene Einfassung; Krümmung, Windung

Herkunft:

von altgriechisch Μαίανδρος (Maíandros) → grc[1]

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

Adjektive: Maeandrātus, Maeandricus, Maeandrius

Entlehnungen:

deutsch: Mäander

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Lateinischer Wikipedia-Artikel „Maeander
[1, 2] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „Maeander“ (Zeno.org)

Quellen:

  1. Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „Maeander“ (Zeno.org)