Münzwert (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Münzwert

die Münzwerte

Genitiv des Münzwerts
des Münzwertes

der Münzwerte

Dativ dem Münzwert
dem Münzwerte

den Münzwerten

Akkusativ den Münzwert

die Münzwerte

Worttrennung:

Münz·wert, Plural: Münz·wer·te

Aussprache:

IPA: [ˈmʏnt͡sˌveːɐ̯t]
Hörbeispiele:   Münzwert (Info)

Bedeutungen:

[1] Wirtschaft: der Nennwert einer Geldmünze

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Substantiv Münze, der Subtraktionsfuge -e, und dem Substantiv Wert

Synonyme:

[1] Nominalwert, Nennwert

Gegenwörter:

[1] Sammlerwert

Oberbegriffe:

[1] Wert

Beispiele:

[1] „Allein der Wert der Kurantmünze Englands war damals, wie wir von [William] Lowndes erfahren, mehr als 25% unter seinem Münzwerte.“[1]
[1] „Auf den kleinsten Münzwerten sind ein modernes Tankschiff (5 Cent), eine Korvette (2 Cent) und ein Modell einer Athener Trireme aus den Zeiten Kimons (1 Cent) abgebildet.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Münzwert
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Münzwert
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Münzwert
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Münzwert

Quellen:

  1. Adam Smith: Untersuchung über das Wesen und die Ursachen des Volkswohlstandes (Der Wohlstand der Nationen). FV Éditions, 2017. ISBN 979-1029904356. Übersetzt von Max Stirner (E-Book bei Google Books)
  2. Die Rückseiten der griechischen Euromünzen. In: Spiegel Online. Abgerufen am 28. September 2017.