Leinöl (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Leinöl die Leinöle
Genitiv des Leinöles
des Leinöls
der Leinöle
Dativ dem Leinöl
dem Leinöle
den Leinölen
Akkusativ das Leinöl die Leinöle

Worttrennung:

Lein·öl, Plural: Lein·öle

Aussprache:

IPA: [ˈlaɪ̯nˌʔøːl]
Hörbeispiele:   Leinöl (Info)

Bedeutungen:

[1] aus den Samen des Flachses gewonnenes Pflanzenöl

Oberbegriffe:

[1] Pflanzenöl, Speiseöl, Öl

Beispiele:

[1] Leinöl wird zur Herstellung von Linoleum verwendet.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] in Kombination: Quark mit Leinöl und Pellkartoffeln

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Leinöl
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Leinöl
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Leinöl
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLeinoel
[1] The Free Dictionary „Leinöl
[1] Duden online „Leinöl