Speiseöl (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Speiseöl die Speiseöle
Genitiv des Speiseöles
des Speiseöls
der Speiseöle
Dativ dem Speiseöl
dem Speiseöle
den Speiseölen
Akkusativ das Speiseöl die Speiseöle

Worttrennung:

Spei·se·öl, Plural: Spei·se·öle

Aussprache:

IPA: [ˈʃpaɪ̯zəˌʔøːl]
Hörbeispiele:   Speiseöl (Info)

Bedeutungen:

[1] Gastronomie, Nahrungsmittel: Öl, das aus Pflanzen gewonnen wird und zum Verzehr geeignet ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs speisen, dem Fugenelement -e sowie dem Substantiv Öl

Oberbegriffe:

[1] Pflanzenöl, Öl, Fett

Unterbegriffe:

[1] Arganöl, Distelöl, Erdnussöl, Korianderöl, Kürbiskernöl, Leinöl, Mohnöl, Nussöl, Olivenöl, Rapsöl, Senföl, Sesamöl, Sojaöl, Sonnenblumenöl, Teesamenöl, Traubenkernöl
[1] Salatöl, Tafelöl
[1] Altspeiseöl

Beispiele:

[1] Zum Salat gibt er noch etwas Speiseöl.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Speiseöl
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Speiseöl
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSpeiseöl
[1] The Free Dictionary „Speiseöl
[1] Duden online „Speiseoel