Lebensweg (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Lebensweg

die Lebenswege

Genitiv des Lebensweges
des Lebenswegs

der Lebenswege

Dativ dem Lebensweg
dem Lebenswege

den Lebenswegen

Akkusativ den Lebensweg

die Lebenswege

Worttrennung:

Le·bens·weg, Plural: Le·bens·we·ge

Aussprache:

IPA: [ˈleːbn̩sˌveːk]
Hörbeispiele:   Lebensweg (Info)

Bedeutungen:

[1] Weg durch das Leben; Gesamtheit der wichtigen Ereignisse, die jemand durchlebt

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Leben und Weg mit dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Lebensbahn

Oberbegriffe:

[1] Weg

Beispiele:

[1] „Immer schon wollte ich mich mit ihrem Lebensweg befassen.“[1]
[1] „Dann gab er mir viele Ratschläge für meinen künftigen Lebensweg und erinnerte mich daran, wie viel ich durch meine frühen Fehlentscheidungen verloren hätte.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Lebensweg
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lebensweg
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLebensweg
[1] The Free Dictionary „Lebensweg
[1] Duden online „Lebensweg
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Lebensweg
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Lebensweg

Quellen:

  1. Wolf-Ulrich Cropp: Wie ich die Prinzessin von Sansibar suchte und dabei mal kurz am Kilimandscharo vorbeikam. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2016, ISBN 978-3-7701-8280-0, Seite 10.
  2. James Fenimore Cooper: Ned oder Ein Leben vor dem Mast. 3. Auflage. mareverlag, Hamburg 2017 (übersetzt von Alexander Pechmann), ISBN 978-3-86648-190-9, Seite 139. Englisches Original 1843.