Hauptmenü öffnen

Lebensführung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Lebensführung

Genitiv der Lebensführung

Dativ der Lebensführung

Akkusativ die Lebensführung

Worttrennung:

Le·bens·füh·rung, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈleːbn̩sˌfyːʁʊŋ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Gestaltung der eigenen Lebensumstände

Herkunft:

Determinativkompositum aus Leben, Fugenelement -s und Führung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Lebenswandel, Lebensweise

Beispiele:

[1] „Hineinreden in seine Lebensführung läßt er sich überhaupt von niemandem mehr, nicht von Vater und Mutter und schon gar nicht von einem Hansnarren.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Lebensführung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lebensführung
[1] canoonet „Lebensführung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLebensführung
[1] Duden online „Lebensführung

Quellen:

  1. Heinz Ohff: Der grüne Fürst. Das abenteuerliche Leben des Hermann Pückler-Muskau. Piper, München 1991, ISBN 3-492-11751-1, Seite 36.