Lavendelduft (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Lavendelduft die Lavendeldüfte
Genitiv des Lavendelduftes
des Lavendeldufts
der Lavendeldüfte
Dativ dem Lavendelduft
dem Lavendeldufte
den Lavendeldüften
Akkusativ den Lavendelduft die Lavendeldüfte

Worttrennung:

La·ven·del·duft, Plural: La·ven·del·düf·te

Aussprache:

IPA: [laˈvɛndl̩ˌdʊft]
Hörbeispiele:   Lavendelduft (Info)

Bedeutungen:

[1] angenehmer, zarter Geruch nach Lavendel; Blütenduft

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Lavendel und Duft

Sinnverwandte Wörter:

[1] Lavendelgeruch

Oberbegriffe:

[1] Sinn

Beispiele:

[1] „Naja, heutzutage geht es einfacher, man verwendet im Zweifelsfall Weichspüler mit Lavendelduft, besser natürlich ist etwas ätherisches Öl zur Wäsche zuzugeben.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

der dezente, leichte, starke Lavendelduft

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Artikel „Lavendelduft
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lavendelduft
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLavendelduft
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Lavendelduft

Quellen:

  1. Der Lavendel als Parfüm www.der-lavendel.de, abgerufen am 9. Februar 2014