Laut-Buchstaben-Zuordnung

Laut-Buchstaben-Zuordnung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Laut-Buchstaben-Zuordnung die Laut-Buchstaben-Zuordnungen
Genitiv der Laut-Buchstaben-Zuordnung der Laut-Buchstaben-Zuordnungen
Dativ der Laut-Buchstaben-Zuordnung den Laut-Buchstaben-Zuordnungen
Akkusativ die Laut-Buchstaben-Zuordnung die Laut-Buchstaben-Zuordnungen

Worttrennung:

Laut-Buch·sta·ben-Zu·ord·nung, Plural: Laut-Buch·sta·ben-Zu·ord·nun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈlaʊ̯tˈbuːxʃtaːbn̩ˈt͡suːˌʔɔʁdnʊŋ]
Hörbeispiele:   Laut-Buchstaben-Zuordnung (Info)

Bedeutungen:

[1] Regelung, durch welchen Buchstaben ein Laut schriftlich wiedergegeben wird

Herkunft:

Determinativkompositum, mit dem Grundwort Zuordnung sowie den koordinierten Wörtern Laut und Buchstabe als Bestimmungswort sowie dem Fugenelement -n

Synonyme:

[1] Phonem-Graphem-Korrespondenz

Oberbegriffe:

[1] Zuordnung

Beispiele:

[1] „Dabei konnten im Bereich der Laut-Buchstaben-Zuordnung (inklusive Fremdwörter) bereits sehr valide und auch eindeutige Ergebnisse verzeichnet werden, die zum Teil die bestehende Regelung bestätigen, zum Teil aber auch davon abweichen und Anpassungen an den beobachteten Gebrauch sinnvoll erscheinen lassen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Laut-Buchstaben-Zuordnung
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Laut-Buchstaben-Zuordnung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLaut-Buchstaben-Zuordnung

Quellen:

  1. Olaf Krause: Der Rat für deutsche Rechtschreibung – ein Porträt. In: Der Sprachdienst. Nummer Heft 6, 2016, Seite 203-219, Zitat Seite 207. Abkürzungen aufgelöst.