Kulturpolitikerin

Kulturpolitikerin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Kulturpolitikerin die Kulturpolitikerinnen
Genitiv der Kulturpolitikerin der Kulturpolitikerinnen
Dativ der Kulturpolitikerin den Kulturpolitikerinnen
Akkusativ die Kulturpolitikerin die Kulturpolitikerinnen

Worttrennung:

Kul·tur·po·li·ti·ke·rin, Plural: Kul·tur·po·li·ti·ke·rin·nen

Aussprache:

IPA: [kʊlˈtuːɐ̯poˌliːtɪkəʁɪn]
Hörbeispiele:   Kulturpolitikerin (Info)

Bedeutungen:

[1] Politikerin, die sich in der Hauptsache um die Kulturpolitik kümmert

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Kulturpolitiker mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Männliche Wortformen:

[1] Kulturpolitiker

Oberbegriffe:

[1] Politikerin

Beispiele:

[1] „Die deutsche Sozial- und Kulturpolitikerin Elly Heuss-Knapp stirbt im Alter von 71 Jahren in Bonn.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Artikel „Kulturpolitikerin“ (Korpus)
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kulturpolitikerin
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKulturpolitikerin
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Kulturpolitikerin

Quellen:

  1. wissen.de – was geschah am „19. Juli 1952