Kopfteil (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, m, nBearbeiten

Singular 1 Singular 2 Plural
Nominativ der Kopfteil das Kopfteil die Kopfteile
Genitiv des Kopfteiles
des Kopfteils
des Kopfteiles
des Kopfteils
der Kopfteile
Dativ dem Kopfteil
dem Kopfteile
dem Kopfteil
dem Kopfteile
den Kopfteilen
Akkusativ den Kopfteil das Kopfteil die Kopfteile

Worttrennung:

Kopf·teil, Plural: Kopf·tei·le

Aussprache:

IPA: [ˈkɔp͡fˌtaɪ̯l]
Hörbeispiele:   Kopfteil (Info)

Bedeutungen:

[1] Abschnitt des Bettes, an dem das Kopfkissen liegt

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Kopf und Teil

Synonyme:

[1] Kopfende

Gegenwörter:

[1] Fußende, Fußteil

Oberbegriffe:

[1] Teil

Beispiele:

[1] Er stellte das/den Kopfteil seines Bettes ans Fenster.
[1] „Sie hatten das Kopfteil des Betts halb hochgeklappt und George ein Kissen in den Rücken geschoben.“[1]
[1] „Ich fuhr das Kopfteil meines Bettes in eine angenehme Position und versank im Fernseher hoch über mir.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kopfteil
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKopfteil
[*] The Free Dictionary „Kopfteil
[1] Duden online „Kopfteil
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Kopfteil
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Kopfteil

Quellen:

  1. Philip Roth: Das sterbende Tier. Roman. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2004 (übersetzt von Dirk van Gunsteren), ISBN 3-499-23650-8, Seite 123. Englisches Original 2001.
  2. Joachim Meyerhoff: Hamster im hinteren Stromgebiet. Alle Tote fliegen hoch. Teil 5. Roman. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2020, ISBN 978-3-462-00024-5, Seite 248.