Kompensator (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Kompensator

die Kompensatoren

Genitiv des Kompensators

der Kompensatoren

Dativ dem Kompensator

den Kompensatoren

Akkusativ den Kompensator

die Kompensatoren

Worttrennung:

Kom·pen·sa·tor, Plural: Kom·pen·sa·to·ren

Aussprache:

IPA: [kɔmpɛnˈzaːtoːɐ̯]
Hörbeispiele:   Kompensator (Info)
Reime: -aːtoːɐ̯

Bedeutungen:

[1] in eine Rohrleitung eingebautes, elastisches Zwischenstück, welches die Längenänderung, die durch Temperaturschwankungen verursacht wird, ausgleicht
[2] Gerät, mit dem von einer Stromquelle die Spannung gemessen wird, ohne dass dieser Strom entnommen wird
[3] Instrument, mit dem Gang- und Phasenunterschiede zweier senkrecht zueinander polarisierter Strahlen gemessen werden

Herkunft:

Ableitung vom Stamm von kompensieren mit dem Ableitungsmorphem -ator

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

kompensatorisch

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Wikipedia-Artikel „Kompensator
[1, 3] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Kompensator“ (Wörterbuchnetz), „Kompensator“ (Zeno.org)
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kompensator
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKompensator
[1, 2] The Free Dictionary „Kompensator
[1, 2] Duden online „Kompensator
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Kompensator
[1–3] Wahrig Fremdwörterlexikon „Kompensator“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Kompensator
[1, 2] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Kompensator
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Kompensator
[3] Lexikon der Optik. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 1999 auf spektrum.de, „Kompensator
[3] Lexikon der Physik. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 1998 auf spektrum.de, „Kompensator

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Kondensator