Hauptmenü öffnen

Klassenbucheintrag (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Klassenbucheintrag

die Klassenbucheinträge

Genitiv des Klassenbucheintrags
des Klassenbucheintrages

der Klassenbucheinträge

Dativ dem Klassenbucheintrag

den Klassenbucheinträgen

Akkusativ den Klassenbucheintrag

die Klassenbucheinträge

Worttrennung:

Klas·sen·buch·ein·trag, Plural: Klas·sen·buch·ein·trä·ge

Aussprache:

IPA: [ˈklasn̩buːxˌʔaɪ̯ntʁaːk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Vermerk im Klassenbuch über ein Fehlverhalten eines Schülers

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Klassenbuch und Eintrag

Synonyme:

[1] Klassenbucheintragung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Verweis

Beispiele:

[1] „Wenn Kroatisch oder Serbisch in der Pause gesprochen wird, dann folgt ein Klassenbucheintrag, wenn es Ungarisch oder Burgenlandkroatisch ist, dann nicht.“[1]
[1] „Für das Schuljahr 2015/16 liegen zwei Klassenbucheinträge vor, der Klassenbucheintrag vom 04.03.2016 dokumentiert, dass der Beschwerdeführer regelmäßig und bewusst jede Stunde trotz mehrfacher Mahnung stört.“[2]
[1] „Als die anderen jedoch nicht mitziehen und der geohrfeigte Schüler sich sogar entschuldigt, bittet Gerber den betreffenden Lehrer um Verzeihung, damit dieser seinen Klassenbucheintrag tilgt.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Artikel „Eintrag
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Klassenbucheintrag

Quellen:

  1. Anita Malli: Warum das Muttersprachenverbot am Schulhof ein Irrweg is. In: Der Standard digital. 7. April 2016 (URL, abgerufen am 30. Juli 2018).
  2. Erkenntnis des österreichischen Bundesverwaltungsgerichts vom 30. August 2016
  3. Petra Heiss Trombetta: Das leidende Kind im Spiegel der deutschen Literatur des 20. Jahrhunderts. Zentralstelle der Studentenschaft, 1993, Seite 185 (Zitiert nach Google Books)