Kiew (Deutsch) Bearbeiten

Substantiv, n, Toponym Bearbeiten

Singular Plural
Nominativ (das) Kiew
Genitiv (des Kiew)
(des Kiews)

Kiews
Dativ (dem) Kiew
Akkusativ (das) Kiew

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Kiew“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Nebenformen:

Deutschland und Österreich amtlich: Kyjiw
Schweiz amtlich: Kyjiv[1]
Schweiz amtlich auch, sonst seltener: Kyiv
selten: Kyïv

Worttrennung:

Ki·ew, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈkiːɛf]
Hörbeispiele:   Kiew (Info),   Kiew (Österreich) (Info)

Bedeutungen:

[1] Deutschland und Österreich amtlich veraltet, Schweiz amtlich auch: Hauptstadt der Ukraine sowie Hauptort und Verwaltungssitz der Oblast Kiew

Herkunft:

transliterierte Entlehnung des russischen Киев (Kiev→ ru[2]

Beispiele:

[1] Kiew liegt am Dnepr.
[1] „Auf der Flucht vor dem Krieg kamen Hunderttausende Polen nach Kiew und machten Kiew für ein paar Jahre zu einer lebendigen polnischen Stadt.“[3]
[1] „Jetzt, da in Kiew kriegsähnliche Zustände herrschten, starb Olga tausend Tode, wenn ihr dreiundzwanzigjähriger Enkel das Haus verließ.“[4]

Wortbildungen:

Adjektive: Kiewer, kiewisch
Substantive: Kiewer, Kiewerin

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Kyjiw.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

[1] Wikipedia-Artikel „Kiew
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Kiew
[1] The Free Dictionary „Kiew
[1] Duden online „Kiew
[1] wissen.de – Lexikon „Kiew
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Kiew
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKiew

Quellen:

  1. Vergleiche zum Beispiel «Die Botschaft stellt die effiziente und korrekte Umsetzung der Projekte vor Ort sicher». Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten, 23. Februar 2024, abgerufen am 24. Februar 2024.
  2. Duden online „Kiew
  3. Katja Petrowskaja: Vielleicht Esther. Geschichten. Suhrkamp, Berlin 2014, ISBN 978-3-518-42404-9, Seite 97.
  4. Natascha Wodin: Sie kam aus Mariupol. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 2017, ISBN 978-3-644-00056-8 (E-Book; zitiert nach Google Books).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen:
Levenshtein-Abstand von 1: Kiek, Kiel, Kien, Kies, Kiez