Kapellenverein

Kapellenverein (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Kapellenverein

die Kapellenvereine

Genitiv des Kapellenvereines
des Kapellenvereins

der Kapellenvereine

Dativ dem Kapellenverein
dem Kapellenvereine

den Kapellenvereinen

Akkusativ den Kapellenverein

die Kapellenvereine

Worttrennung:

Ka·pel·len·ver·ein, Plural: Ka·pel·len·ver·ei·ne

Aussprache:

IPA: [kaˈpɛlənfɛɐ̯ˌʔaɪ̯n]
Hörbeispiele:   Kapellenverein (Info)

Bedeutungen:

[1] Bauherr, Eigentümer oder gemeinnütziger Verein, der einer Kapelle unterhält und bewirtschaftet

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Kapelle und Verein mit dem Fugenelement -n

Beispiele:

[1] „Der Römisch- Katholische Kapellenverein wurde im Jahre 1935 gegründet und übernahm die Schlosskapelle Böttstein zu Eigentum.“[1]
[1] „Der Kapellenverein setzt sich seit 1984 aktiv für den Erhalt der Laurentiuskapelle ein.“[2]
[1] „Der Kapellenverein Alst ist ein eigenständiger Verein in der Bauernschaft Alst.“[3]
[1] „Für die Errichtung und die zukünftige Unterhaltung der Kapelle wurde am 26. Oktober 1998 der Kapellenverein Pelm e.V. gegründet.“[4]
[1] „Einziger Zweck des Kapellenvereins Vierhäuser ist der Unterhalt der Johanneskapelle.“[5]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Kapellenverein

Quellen:

  1. Römisch- Katholischer Kapellenvereinwww.kapelle-boettstein.ch, abgerufen am 19. April 2016
  2. Kirchengemeinde Lerbeck www.kg-lerbeck.de, abgerufen am 19. April 2016
  3. Kapellenverein Alst www.schuetzenverein-alst.de, abgerufen am 19. April 2016
  4. Kapellenverein Pelm e.V. www.pelm.de, abgerufen am 19. April 2016
  5. Kapellenverein Vierhäuser e.V.www.johanneskapelle-vierhaeuser.de, abgerufen am 19. April 2016