Hauptmenü öffnen

Kabine (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Kabine

die Kabinen

Genitiv der Kabine

der Kabinen

Dativ der Kabine

den Kabinen

Akkusativ die Kabine

die Kabinen

 
[1] Kabine einer Seilbahn

Worttrennung:

Ka·bi·ne, Plural: Ka·bi·nen

Aussprache:

IPA: [kaˈbiːnə]
Hörbeispiele:   Kabine (Info)
Reime: -iːnə

Bedeutungen:

[1] meist kleiner, abgeschlossener Raum in einem (Wasser-)Fahrzeug
[2] kleiner abgeteilter Raum für unterschiedliche Zwecke
[3] Passagierbereich eines Luftfahrzeugs

Herkunft:

[1] Anfang des 17. Jahrhunderts von französisch cabine → fr entlehnt, das über englisch cabin → en, altfranzösisch „cabane“ auf lateinisch capanna → la „Hütte“ zurückgeht[1]

Oberbegriffe:

[1, 2] Raum

Unterbegriffe:

[1] Fahrerkabine
[2] Duschkabine (→ Komplettduschkabine), Telefonkabine, Umkleidekabine, Wahlkabine

Beispiele:

[1] „Sie verließen niemals ihre Kabine - wir nahmen an, daß sie unter der Seekrankheit litten.“[2]
[1] „Nicht nur der Frachtraum wurde gefüllt, sondern auch Kabine und Kajüte, sodass kaum Platz genug war, um über die Fässer zu den Kojen zu klettern.“[3]
[2] „Die Spieler haben in der Kabine den Widerstand organisiert, gegen die Umstände, die Medien und die Welt da draußen, und Per Mertesackers Wat-woll'n-Se-Interview wurde zum Soundtrack für diese Haltung.“[4]
[2] „Reus hatte sich am Donnerstag in Salzburg eine Adduktoren-Blessur zugezogen und war zur Halbzeit in der Kabine geblieben.“[5]
[2] „Zuvor roch deutscher Sieg eher nach Schweiß, Jodtinktur, dampfender Kabine, schwerem Bierdunst.“ [6]
[2] „[Merkel] hat die Spieler in der Kabine besucht und ihnen eine kleine Rede gehalten.“[7]
[2] „Barack Obama hat mit Pete Souza einen hochaktiven Haus- und Hoffotografen, Angela Merkel lässt ihren Besuch in der Kabine der deutschen Fußballnationalmannschaft via Social Media bekanntmachen, Putin posiert auch sehr gern vor Kameras.“[8]
[3] „Zum einen wird dabei der vordere Teil der Kabine mit einem Schlafzimmer für die Politiker, Besprechungsräumen und einem Abteil für abhörsichere Kommunikation ausgestattet, zudem erhalten die Jets ein System zur Raketenabwehr.“[9]
[3] „Eine ‚Informationspflicht‘ deutscher Airlines über die in der Kabine verwendeten Stoffe sei ‚nicht vorgesehen‘.“[10]

Wortbildungen:

[1] Kabinenbahn, Kabineninsasse
[2] Kabinengespräch

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Wikipedia-Artikel „Kabine
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kabine
[*] canoonet „Kabine
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKabine
[1–3] Duden online „Kabine

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Kabine“
  2. John Goldsmith: Die Rückkehr zur Schatzinsel. vgs verlagsgesellschaft, Köln 1987, ISBN 3-8025-5046-3, Seite 52. Englisches Original „Return to Treasure Island“ 1985.
  3. James Fenimore Cooper: Ned oder Ein Leben vor dem Mast. 3. Auflage. mareverlag, Hamburg 2017 (übersetzt von Alexander Pechmann), ISBN 978-3-86648-190-9, Seite 40. Englisches Original 1843.
  4. Christof Kneer: Egos in der Eistonne versenken. In: sueddeutsche.de. 19. Juni 2018, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 24. Juni 2018).
  5. Löw nominiert Reus und Götze nicht. In: FAZ.NET. 16. März 2018, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 24. Juni 2018).
  6. Wolfgang Weisgram: Weltmeister Joachim Löw. In: Der Standard digital. 14. Juli 2014 (URL, abgerufen am 24. Juni 2018).
  7. Dagmar Dehmer: Angela Merkel traut der Nationalmannschaft wenig zu. In: Der Tagesspiegel Online. 17. Juni 2014 (URL, abgerufen am 24. Juni 2018).
  8. Lisa Nimmervoll: „Obama ist Selfie-König in der politischen Arena“. In: Der Standard digital. 28. Juni 2014 (URL, abgerufen am 24. Juni 2018).
  9. Matthias Gebauer: Ein neuer Jet für Kanzlerin und Co. In: Spiegel Online. 16. April 2016, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 24. Juni 2018).
  10. Gift in der Kabine. In: DER SPIEGEL 23, 2009, S. 105.