Hauptmenü öffnen

Jahrestag (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Jahrestag

die Jahrestage

Genitiv des Jahrestags
des Jahrestages

der Jahrestage

Dativ dem Jahrestag
dem Jahrestage

den Jahrestagen

Akkusativ den Jahrestag

die Jahrestage

Worttrennung:

Jah·res·tag, Plural: Jah·res·ta·ge

Aussprache:

IPA: [ˈjaːʁəsˌtaːk]
Hörbeispiele:   Jahrestag (Info)

Bedeutungen:

[1] Tag, an dem sich ein Ereignis jährt

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Jahr und Tag sowie dem Fugenelement -es

Synonyme:

[1] Jubiläum

Beispiele:

[1] „So wurden in den letzten Vorkriegsjahren Jahrestage und Gedenkfeiern anläßlich von heroisch verklärten Kapiteln der preußisch-deutschen Geschichte geradezu zu Festen der Kriegsverherrlichung hochstilisiert.“[1]
[1] „Am Abend des 30. Januar fand sich der junge Loewe in einem Bahnhofswartesaal in Frankfurt an der Oder wieder und hörte Hitlers Ansprache zum zwölften Jahrestag der Machtübernahme.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Jahrestag
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Jahrestag
[*] canoonet „Jahrestag
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Jahrestag
[1] The Free Dictionary „Jahrestag
[1] Duden online „Jahrestag
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalJahrestag

Quellen:

  1. Stig Förster: Im Reich des Absurden: Die Ursachen des Ersten Weltkrieges. In: Bernd Wegner (Herausgeber): Wie Kriege entstehen. Zum historischen Hintergrund von Staatenkonflikten. 2., durchgesehene Auflage. Ferdinand Schönigh, Paderborn 2003, ISBN 3506744739, Seite 237.
  2. Theo Sommer: 1945. Die Biographie eines Jahres. Rowohlt, Reinbek 2005, ISBN 3-498-06382-0, Seite 47.