Hyade (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Hyade die Hyaden
Genitiv der Hyade der Hyaden
Dativ der Hyade den Hyaden
Akkusativ die Hyade die Hyaden

Anmerkung:

Das Substantiv wird meist im Plural verwendet.

Worttrennung:

Hy·a·de, Plural: Hy·a·den

Aussprache:

IPA: [hyˈaːdə], [hyˈʔaːdə]
Hörbeispiele:   Hyade (Info)
Reime: -aːdə

Bedeutungen:

[1] griechische Mythologie, selten im Singular: Nymphen der griechischen Mythologie, die als Töchter des Atlas gelten

Herkunft:

von altgriechisch Ὑάδες (Hyades) → grc, „diejenigen, die es regnen lassen“[1]

Unterbegriffe:

[1] Ambrosia, Coronis, Eudora, Pedile (wohl auch Phaesyle oder Aesyle), Phyto (Phaeo), Polyxo, Thyone (auch Dione)[2]

Beispiele:

[1] „Zu bedauern ist, dass Ovid […] bei dem Schwanken der Überlieferung keine Entscheidung bringt, ob die eine Hyade […] Dione oder Thyone zu schreiben ist.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Hyaden (Mythologie)
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 12., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Berlin 2020, ISBN 978-3-411-04062-9, DNB 1208928813, Eintrag „Hyade“

Quellen:

  1. nach: Wikipedia-Artikel „Hyaden (Mythologie)
  2. Deutscher Wikipedia-Artikel „Hyaden (Astronomie)“ (Stabilversion)
  3. Albert Rehm: Mythographische Untersuchungen über griechische Sternsagen. H. Kutzner, München 1896, Seite 31 (Fußnote, Zitiert nach Google Books).