Hinterlegung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Hinterlegung die Hinterlegungen
Genitiv der Hinterlegung der Hinterlegungen
Dativ der Hinterlegung den Hinterlegungen
Akkusativ die Hinterlegung die Hinterlegungen

Worttrennung:

Hin·ter·le·gung, Plural: Hin·ter·le·gun·gen

Aussprache:

IPA: [hɪntɐˈleːɡʊŋ]
Hörbeispiele:   Hinterlegung (Info)
Reime: -eːɡʊŋ

Bedeutungen:

[1] die Übergabe von etwas zur (sicheren) Aufbewahrung

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs hinterlegen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Verwahrung

Beispiele:

[1] „Die Unterzeichnerstaaten dieser Charta, die sie nach ihrem Inkrafttreten ratifizieren, werden mit dem Tag der Hinterlegung ihrer Ratifikationsurkunde ursprüngliche Mitglieder der Vereinten Nationen.“[1]

Wortbildungen:

hinterlegungsfähig
Hinterlegungsstelle, Hinterlegungssumme

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Hinterlegung
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hinterlegung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Hinterlegung
[1] Duden online „Hinterlegung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHinterlegung
[1] wissen.de – Lexikon „Hinterlegung
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Hinterlegung

Quellen:

  1. Die Charta der Vereinten Nationen. Abgerufen am 18. März 2022.