Haudegen (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Haudegen

die Haudegen

Genitiv des Haudegens

der Haudegen

Dativ dem Haudegen

den Haudegen

Akkusativ den Haudegen

die Haudegen

 
[1] Haudegen

Worttrennung:

Hau·de·gen, Plural: Hau·de·gen

Aussprache:

IPA: [ˈhaʊ̯ˌdeːɡn̩]
Hörbeispiele:   Haudegen (Info)

Bedeutungen:

[1] im 17. Jahrhundert benutzter Degen mit zwei Schneiden zum Hauen und Schlagen
[2] übertragen von der Waffe: Soldat mit Kampferfahrungen, der sich durch seine verwegene und draufgängerische Art auszeichnet[Quellen fehlen]

Herkunft:

Kompositum aus dem Deverbativ zu dem Verb hauen (Subtraktionsfuge „-en“) und dem Substantiv Degen

Synonyme:

[2] Draufgänger, Recke

Sinnverwandte Wörter:

[2] Troupier

Oberbegriffe:

[1] Waffe, Degen

Beispiele:

[1]
[2] Mein Großvater war ein alter Haudegen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] alter Haudegen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Haudegen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Haudegen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHaudegen
  In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!